Bhujangasana

Als Bestandteil der Sonnengrüße gehört die Cobra zu den Standardhaltungen im Hatha Yoga. Außerdem zählt Bhujangasana zu den Herzöffnern, dehnt die Schulter und Brustmuskulatur auf der Vorderseite des Körpers und wirkt vor allem Haltungsproblemen entgegen, die uns besonders auf dem Bürostuhl begegnen.

In 3 Schritten in Bhujangasana

  1. Starte in der Bauchlage. Lege deine Stirn am Boden ab und platziere beide Hände dicht neben dem Körper. Deine Ellenbogen sollten eng an den oberen Rippen liegen, sodass die Arme in etwa einen rechten Winkel bilden.
  2. Rolle deine Schultern weit weg von den Ohren und hebe mit einer Einatmung den Oberkörper. Versuche die Kraft nicht aus den Armen, sondern aus dem oberen Rücken zu holen.
  3. Bleibe für einige tiefe Atemzüge in der Haltung. Nutze die Einatmung, um die Brust weiter zu heben und den Herzraum zu öffnen.

Lege ausatmend die Stirn wieder am Boden ab.

Wenn du dich sicher in der Cobra fühlst, kannst du die Haltung erweitern indem du nach dem Hochkommen deine Hände sanft in den Boden presst, um die Arme komplett durchzustrecken und den Oberkörper weiter zu heben.

Die Cobra – Deine Yoga Haltung gegen Rückenschmerzen

Die Cobra ist die perfekte Yoga Haltung für:

  1. die Kräftigung des oberen Rücken
  2. die Entlastung des unteren Rückens
  3. die Dehnung in Bauch, Brust & Schultern
  4. das Öffnen des Herzens
  5. die Verdauung

Foto und mehr zu den Yoga Haltungen in:

Hatha Yoga – Das komplette Buch. Martina Mittag.

Erschienen: Mai 2018 im Meyer & Meyer Verlag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.