»

Vinyasa Flow

Vinyasa Flow

Beim Vinyasa Yoga werden die einzelnen Asanas durch fließende Übergänge miteinander verbunden. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf besonders kraftvollen und zugleich harmonischen Übungssequenzen im Stehen. Die sich ständig wiederholenden Abfolgen von drei Asanas (Chaturanga, Cobra/heraufschauender Hund, herabschauender Hund) zwischen den einzelnen Sequenzen nennen sich Vinyasa. Der Aufbau einer Vinyasastunde kann stark variieren und hängt vom Unterrichtsstil des Lehrers ab. In manchen Fällen wird mit Musik oder Hilfsmitteln gearbeitet. Üblich für eine Klasse im Vinyasaflow ist die Ujaii-Atmung, die es dem Übenden ermöglicht trotz dynamischer Bewegungsabläufe fokussiert zu bleiben.

 

Was?

Kraftvolle Sonnengrüße, fließende Yogasequenzen mit musikalischer Untermalung, Endentspannung.

Wer?

Jeder, der eine kraftvolle und energiereiche Yogapraxis sucht und idealerweise das Grundprinzip des Yoga verstanden hat.

Wofür?

Für eine verbesserte Körperwahrnehmung, eine dynamische Ausführung und harmonische Verknüpfung der einzelnen Asanas sowie eine fortgeschrittene Koordination von Bewegung und Atmung.